Verschleppte Schulmädchen

Die jüngst von der nordnigerianischen, religiös motivierten Terrorgruppe Boko Haram entführten 200 Schulmädchen sollen gemäss Berichten zwangsverheiratet werden. Sollte dies eintreffen, wäre das ein weiteres Beispiel dafür, wie überkommene Traditionen und fragwürdige kulturell-religiöse Interpretationen für Menschenrechtsverletzungen missbraucht werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Menu