Die Fachstelle Zwangsheirat wird bei ihren Tätigkeiten von einem wissenschaftlichen Kuratorium begleitet, das sich aus einer Vielzahl von Personen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung zusammensetzt.

Wissenschaftliche Expertise fliesst in unsere Arbeit ebenso ein wie die Erfahrungen aus der Bottom Up Arbeit, etwa den Beratungen mit den Betroffenen und der konkreten Sensibilisierungsarbeit mit der breiten Bevölkerung oder Migrationsgemeinschaften.

Das wissenschaftliche Kuratorium hat die Funktion, die Fachstelle Zwangsheirat je nach Zeitressourcen der Kuratorium-Mitglieder bei unterschiedlichen Fragestellungen mit Fachwissen zu unterstützen. Es findet eine formelle Sitzung im Jahr statt.

Menu